Flachdach

Obwohl sich in unseren Breiten eigentlich wegen der größeren Niederschlagsmenge die Tradition des Steildachs etabliert hat, werden immer öfter auch hier Häuser und Gebäude flach gedeckt. In südlicheren Ländern hat das Flachdach hingegen eine lange Tradition.

Unter einem Flachdach versteht man eine Dachfläche, die eine Neigung von 2-20° haben kann.
Ab einem Gefälle über 20° Spricht man von einem Steildach. Ein Flachdach kann begehbar sein und als Terrasse genutzt werden. Eine weitere Möglichkeit bietet die Dachbegrünung.

Kunststoffdachban, Bitumenschweißbahn oder Flüssigabdichtung – welcher Werkstoff auch verarbeitet wird – ein Flachdach bedarf einer ausführlichen Planung und vor allem auch einer sorgfältigen Ausführung. Hierzu gehört ebenfalls ein gut durchdachtes und funktionierendes Entwässerungssystem.

Abgesehen von der Beratung, Planung und Ausführung der notwendigen Abdichtungsmaßnahmen gehören auch Dämmarbeiten nach der neuesten Energieeinsparverordnung (EnEV 2016), der Einbau von Lichtkuppeln und RWA-Anlagen sowie die Montage von Mauerabdeckungen und Absturzsicherungssystemen zu unserem Leistungsspektrum.